Ansuchen um Straßensperrungen oder Arbeiten auf Straßen

Bei Behinderungen hat der/die Antragsteller/in die Linienunternehmen und Betroffenen rechtzeitig zu benachrichtigen. Eventuelle Straßenbeschilderung muss 48 Stunden vor Beginn der Arbeiten aufgestellt werden.

Verfahren über Anträge können nur dann rasch erledigt werden, wenn das Onlineformular genau und vollständig ausgefüllt ist.

Für die Ausstellung der Verordnung können Ermittlungen (z.B. Durchführung eines Lokalaugenscheines, Gutachten eines/r Sachverständigen) erforderlich sein. Daher ist der Antrag rechtzeitig, jedoch spätestens fünf (5) Arbeitstage vor Arbeitsbeginn einzureichen.

Das Ausfüllen aller Felder ist erforderlich, außer es wird ausdrücklich angegeben, dass dies ein optionales Feld ist.

Zufahrt für Anrainer/innen bleibt gewährleistet (optional)
Baustelle bleibt außerhalb der Arbeitszeit aufrecht (optional)
Buslinien werden durch die Arbeiten beeinträchtigt (optional)
Die Nutzung der Bushaltestellen wird durch die Arbeiten beeinträchtigt (optional)
Datenschutz
Datenschutz
Sicherheitsabfrage

DEU